Aktuell

Zur Person

Die Drachen

Sonstiges

Drumherum
+++ 17.10.2015 +++

Film der HR - Online zum 20. Drachenfest Bebra Iba 2015

"Quelle: © Hessischer Rundfunk / hr-fernsehen  2015"

Bericht des HR - Online zum 20. Drachenfest Bebra Iba 2015

 

+++ 16.10.2015 +++
Herbstzeit ist Drachenzeit


 


+++ 13.01.2015 +++

Als Lurchi fliegen lernte

 

+++ 23.11.2012 +++

 

+++ 05.06.2012 +++

HR Fernsehen, Geschichten aus Hessen

 

+++ 05.10.2011 +++

http://www.brauser24.de/kassel

+++ 21.03.2011 +++

SAT.1 LIVE

Landesstudio Hessen/ Rheinland-Pfalz/ Saarland

+++ 22.11.2010 +++

Drachenbauer: Mit "Lurchi" dem Wind hinterher , Hessenschau vom 22.11.2010

 

+++ 18.11.2010 +++

"Leidenschaft Drachen und das Drachenbauen" auf HR1

 

+++ 18.11.2010 +++

 

+++ 20.08.2010 +++

special guest

 

+++ 28.07.2007 +++

Lurchi in Seenot !

‚Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger holte mit dem Tochterboot „Adele“ des Seenotrettungskreuzers „Vormann Steffens“ am Sonnabend einen Salamander-Großdrachen, der sich selbständig gemacht hatte, aus dem Jadefahrwasser.’

- so berichtet das Jeversche Wochenblatt am 30. Juli 2007. 

Mit freundlicher Genehmigung des 'Jeversches Wochenblatt'

Was war geschehen?

Während des Drachenfestes in Schillig an der ostfriesischen Nordseeküste wurden wir am Samstagnachmittag, 28.07.07 von plötzlichen starken Windböen überrascht.

Lurchi war, wie immer gut gesichert. Ein stabiler Bodenanker bis zum Anschlag in der Erde und eine Dyneema Flugleine mit einer Bruchlast von 1000 daN, sollten kein Problem sein!

Doch - und das habe ich dazugelernt -  man sollte hin und wieder einen Blick auf die Waageschnüre werfen!

Lurchi’s Verbundwaage endet in 3 Leinen mit jeweils 400 daN. Da Verbundwaagen an Drachen im Normalfall geknotet sind, hatten sich hier im Laufe der Zeit bei Lurchi wohl Schwachstellen gebildet. Eine dieser Leinen ist direkt am Knoten abgerissen und die anderen beiden Hauptwaageschnüre, konnten dem immensen Druck nicht mehr standhalten.

Die Kräfte müssen enorm gewesen sein! Lurchi schoss an der Lifterleine nach oben und auch der Aufhängepunkt für den Lifter, der mit stabilem Gurtband verstärkt war, riss einfach ab!

Aus ca. 70–80 Metern Höhe segelte er bei ablandigem Wind bäuchlings in Richtung Wattenmeer davon!

Schockiert und dennoch fasziniert sahen wir seinem Freiflug hinterher, um anschließend wie gelähmt an der Küste zu stehen. Zu weit draußen war Lurchi im Wattenmeer gelandet und der starke Wind trieb ihn zu schnell in Richtung Wasser! Es machte keinen Sinn und war auch zu gefährlich hinterher zu laufen.

Der Veranstalter, Anuwt SKYPARK reagierte sofort und verständigte die Seenotrettung. Während wir ohnmächtig dem davon treibendem Lurchi mit Ferngläsern hinterher schauten, dauerte es nach eigenem Empfinden eine Ewigkeit, bis die Seenotrettung eintraf.

Lurchi war mittlerweile in die Fahrrinne zwischen Küste und den vor gelagerten ostfriesischen Inseln geraten und kaum noch mit Fernglas zu orten.

Ich gab zwischenzeitlich dem Veranstalter ein Interview und dieser rief zu einer spontanen Sammelaktion ‚Rettet Lurchi’ auf.

Ständig waren wir in telefonischem Kontakt mit dem Rettungsschiff und ca. 1 ½ Stunden später war Lurchi geborgen. Wir fuhren zum Hafen nach Hooksiel, um den Ausreißer hier wieder in Empfang zu nehmen. Leider hatten die Retter einige größere Löcher in das Tuch schneiden müssen, um die mit Wasser gefüllte Figur überhaupt an Bord zu bekommen. 

Aber alles scheint reparabel und als erstes ist die Verstärkung der Waage fällig!

Vielen Dank an alle Helfer, vor allem der DGzRS, dem Team von Anuwt SKYPARK , den helfenden Drachenfliegern, den Spendern bei der Sammelaktion ‚Rettet Lurchi’, den aufmunternden Worten im Drachenforum, den Fotografen, die mir folgende Bilder zur Verfügung stellten:

 

Lurchis Abriss in der Webcam von:  www.wangerland.de

 

_______________________________________________________________

+++ 05.06.2007 +++

Meine Drachen in der Werbung: 

Natürlich ehrt es einen, wenn seine Drachen nicht nur in der Presse dargestellt, sondern auch sonst öffentlich Anklang finden.

Drachen in der Werbung kann dabei aber auch ein heikles Thema werden:

Für was wird geworben?   

Ist es ein einzelner, spezieller Drachen, der das Bild bestimmt?

Ist der Drachenbauer vorher gefragt worden? 

Die Fanoestrandszenerie, die u.a. mit meinen Drachen für Danibo-Ferienhäuser wirbt, ist Klasse!

Aber was ist, wenn Drachen plötzlich für Zahnpasta, Autos oder Rucksäcke werben?

Letzteres passierte meinem Legu - der blaue Leguan: http://www.drachenbernhard.de/dra_legu.html 

Es war auf der Heimfahrt vom Drachenfest Somain in Frankreich http://www.ventdunord-somain.info/conviviales-2007.html , als plötzlich die Tochter eines Drachenfreundes anrief und sagte, mein Leguan sei in einer Werbeanzeige der Firma ‚4YOU’.

Umgehend wurde die nächste Raststätte angesteuert, um besagte Illustrierte zu begutachten!

 

Wieder daheim, wurde Kontakt zu der Firma  ‚4YOU’ gesucht und im freundlichem Ton mitgeteilt:

‚...Einerseits ehrt es mich, wenn Firmen wie Sie Gefallen daran finden und eine meiner Figuren als Werbeträger einsetzen, andererseits wäre es natürlich fairer gewesen, vorher den Besitzer zu fragen....’

Wenige Tage später bekam ich sowohl per E-Mail, als auch telefonisch die Entschuldigung für die ungefragte Nutzung.

Ach ja, und als ‚Entschädigung’ bekommt Celina natürlich einen 4YOU-Rucksack!
 

______________________________________________________________

+++ 22.09.2005 +++




RTL Hessen war heute bei mir - irgendwie muss der Sender vom Bau des Regenbogenfisches erfahren haben. Kurzerhand wurde ein Filmteam losgeschickt, das heute bei mir und am nächsten Wochenende auf dem Drachenfest in Bebra-Iba Aufnahmen machen soll. Spannende Sache!